Juwelier & GoldschmiedeWerkstatt

Unser qualifiziertes Team berät Sie in unserem Juweliergeschäft ebenso wie in unserer Goldschmiedewerkstatt im Herzen des Kölner Agnesviertels. Dort finden Sie ausgewählte Schmuckstücke aus eigener Werkstatt sowie ausgefallene Antiquitäten. Auch beraten wir Sie in unserer Goldschmiedewerkstatt zu Ihrem ganz persönlichen Schmuckstück und fertigen dieses nach Ihren Wünschen an.

 


Team

Detlef Felten legte seine Gesellenprüfung 1965 erfolgreich in Köln ab. 1976 absolvierte er seine Meisterprüfung und arbeitet seitdem als selbstständiger Goldschmied. 

Helene Felten stieg 1977 in den Goldschmiedebetrieb ein und leitet seitdem die Verkaufsräume im Agnesviertel als Juwelier D. Felten. Hier finden Sie ausgewählte Schmuckstücke aus eigener Werkstatt sowie ausgefallene Antiquitäten. 

2015 gründete Gregor Felten die Goldschmiedewerkstatt FELTEN. Der gelernte Goldschmied schloss seine Ausbildung als NRW Landes- und Kölner Kammersieger ab und studierte anschließend Industriedesign. Er verbindet das traditionelle Handwerk mit modernen Fertigungstechnologien, wie z. B. 3D Modelling oder Lasertechnik.

Fotograf: David Lemanski http://davidlemanski.de


Überblick über unsere Arbeit und den Entstehungsprozess

Der Imagefilm gibt einen Überblick unserer Arbeit und unserer Schmuckstücke. Die Entstehung von Ehe- und Siegelringen wird gezeigt, sowie ein Teil des Recyclingprozesses. Unser Entwurfsprozess, den wir mit unseren Kunden teilen, wird anhand von einem Amethyst Ring, Peridot Ohrhängern und Kettenanhängern mit Farbedelsteinen beispielhaft gezeigt. Von der Auswahl der Brillanten für Verlobungsringe, die für jeden Kunden individuell angepasst werden, wird ebenso ein Eindruck vermittelt wie von der Gestaltung von Familienschmuck, der ein Familienwappen zeigt. 

 

Unser herzlicher Dank gilt Max Lauer, der den Film gedreht und geschnitten hat. (info@max-lauer.de).


Reportage über unsere Arbeit und Leidenschaft

Der Film gibt einen Einblicke in die Arbeit eines Goldschmiedes. Die Erstellung eines Rings und Eherings mit seitlicher Gravur wird gezeigt.

Die Reportage ist ein Teil der Abschlussarbeit von Lena Jobke. Für die Veröffentlichung hat Sie eine Kurzfassung der Reportage erstellt, wofür ich mich herzlich bedanke.


Nachhaltiges Edelmetall

Mitglieder der Kölner Juwelier, Gold- und Silberschmiedeinnung setzen sein Zeichen

 

Ressourcenschonender Umgang mit Edelmetallen 

Konsequenten Umweltschutz und umweltbewusstes Verhalten 

Rohstoffbezug aus Recyclingprozessen 

Konfliktfreies Edelmetall und Beachtung der Menschenrechte 

In zunehmendem Maße orientieren sich verantwortungsbewusste Verbraucher*innen bei einer Kaufentscheidung an der Beachtung von Menschenrechten und dem nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen: die heutige Sensibilität für Werkstoffkreisläufe schafft die Grundlage für ein zukünftiges Wirtschaften. Dabei nimmt das Recycling vorhandener Edelmetallbestände durch die Gold- und Silberschmied*innen eine zentrale Rolle ein. Auch dadurch konnten von den rund 200.000t Gold, die seit dem Altertum gefördert wurden, rund 90% im Wirtschaftskreislauf erhalten werden. 

 

Heute gehen wir noch einen Schritt weiter: die Unterzeichner*innen verpflichten sich, ihre Werkstoffe von Scheideanstalten zu beziehen, die durch die London Bullion Market Association LBMA, Responsible Jewellery Council RJC, Conflict-Free-Sourcing-Initiative CFIC und London Platinum and Palladium Market LPPM zertifiziert wurden. So ist sichergestellt, dass die in den Werkstätten gefertigten Schmuckstücke aus Edelmetallen mit eindeutigem Herkunftsnachweis bestehen. 

Für die Gold- und Silberschmied*innen ist die Transparenz der Herkunft ihrer gesamten Rohstoffe von grundlegender Bedeutung, ebenso die Transparenz in Sachen Entsorgung/Recyceln sämtlicher verbrauchter Werkstoffe. Die Unterzeichnung umfasst ebenfalls die Verpflichtung zum Bezug von konfliktfreien Edelmetallen unter Einhaltung der Menschenrechte. 

 

Damit der Edelmetallkreislauf noch besser funktionieren kann, kommt aber auch allen Verbraucher*innen eine Schlüsselrolle zu, indem Schmuckstücke, die keinen ideellen Wert mehr für die Besitzer*innen haben, zum Ankauf in die die Gold- und Silberschmiedewerkstätten gebracht werden, das meint urban mining – Goldschürfen im städtischen Umfeld. 

 

Köln, den 12. Oktober 2020

Hans-Jürgen Alius – Martin von Bongardt – Bernd Drösser –  Gregor Felten – Christian Helden – Verena Metzen – Gisela Nicolaysen – Ursula Palm Zumbé – Micha Peteler – Heidi Philipp – Ingo Telkmann – Frank Wallraff


Leistungen

Unsere Fachkompetenz beinhaltet nicht nur die Beratung zu ihren Sonderanfertigungen, sondern auch andere Dienstleistungen rund um ihre Schmuckstücke.

  • Reinigung
  • Reparaturen
  • Recycling von Altgold
  • Kapitalisierung von Sachwerten
  • detaillierte Rechnungen für Notare
  • Erstellung von Verkaufsstrategien
  • Vermittlung von An- und Verkaufsgeschäften
  • Erbschaftsauflösungen
  • Hausbesuche nach Absprache
  • u. v. m. 

 

Wir erstellen Ihnen außerdem Versicherungs-, Erbschafts-, und Materialgutachten mit Foto:

  • Materialwert Expertisen für z. B. Erbschaftssteuerberechnungen
  • Zeitwertexpertisen für die Ermittlung der aktuell zu erzielenden Geldwerte
  • Wiederbeschaffung Expertise zur Ermittlung des Neuwertes im Versicherungsfall
  • Bewertungen von antiken Uhren
  • Echtheitszertifikate von Edelsteinen
  • weitere Expertisen zu Schmuck, Silber, Bronzen, Ölbildern und Porzellan

Unser Flyer

Über unsere Leistungen erfahren Sie auch in unserem Flyer:


Vermittlung von Experten durch ProntoPro

Aktuell im Blog von ProntoPro gibt es ein Interview  zu dem Thema individuelle Schmuckanfertigung zu lesen. Wir bedanken uns herzlich für die Veröffentlichung.